Reflektionen

Copyright-Vermerk: Diese "Reflektionen" sind Texte von Inge Schöps und wurden in den vom Harenberg Verlag herausgegebenen Kalendern "Freude am Leben" veröffentlicht.

"Hätte ich genügend Zeit/Geld/Mut..., dann würde ich...." - diese oder ähnliche Aussagen kommen vielen von uns bekannt vor. Und möglicherweise bist du davon überzeugt, dass deine Träume im realen Leben keinen Platz haben. Doch bedenke: Das Leben ist pure Zeitverschwendung, wenn du es nicht so gestaltest, wie du es dir wünschst. Nutze alle Gelegenheiten, tauche ein in den Pool der unendlichen Möglichkeiten und lebe deine Träume. Nur du allein kannst es!

Das Leben ist schon seltsam: Mal geht es steil bergauf, sodass du dein Ziel schon deutlich vor dir siehst. Ein anderes Mal erscheinen wie aus dem Nichts mehrere Hindernisse. Und wieder ein anderes Mal wanderst du scheinbar mühelos durch blühende Täler. Egal, in welchem Abschnitt deines Lebens du dich gerade befindest: Sei dir immer darüber im Klaren, dass nichts so bleibt, wie es gerade ist. Gehe deshalb unbeschwert durch dein Leben, in der Gewissheit, dass alles stets im Wandel ist - ob du willst oder nicht.

Freud und Leid liegen oft sehr nah beieinander. In einem Moment ist die Welt noch in Ordnung, im nächsten Augenblick kann es passieren, dass man in einen tiefen Abgrund stürzt. Auch wenn Trauer und Schmerz dir scheinbar die Luft zum Atmen nehmen, sei gewiss und vertraue darauf, dass es etwas in deinem Leben gibt, worin du Halt finden wirst. Diesen Halt findest du nicht nur bei anderen Menschen, sondern auch und vor allen Dingen in deinem eigenen Inneren, dessen Substanz unverändert von den äußeren Turbulenzen ruhig und glücklich bleibt.

Gelegentlich fällt es uns schwer, zwischen Wirklichkeit un dIllusion zu unterscheiden. Zuweilen gelingt es uns auch nicht, abschließend zu beurteilen, was real und was Einbildung ist, da uns nicht alle Informationen zur Verfügung stehen. Ein anderes Mal legen sich die eigenen Erfahrungen wie ein Nebel über unsere Wahrnehmung und verfälschen die Erkenntnis. Versuche, diesen Schleier zu lüften, und eine möglichst ungetrübte Sicht auf die Wirklichkeit zu finden und die Dinge so zu sehen, wie sie wirklich sind. Auch wenn's schwer fällt.

Mitunter liegt ein Ziel in weiter Ferne und der Weg dorthin scheint zunächst unendlich lang zu sein. Da kann dir zwischendurch schon mal die Puste ausgehen und dich der Mut verlassen. Teile dir deine zurückzulegende Strecke deshalb in kleine Etappen ein. Strebe Teilerfolge an, die du garantiert erreichen kannst. So gelingt es dir, deinen gesamten Weg motiviert zu gehen und dein Ziel mit dem notwendigen Durchhaltevermögen zu erreichen.

Ganz gleich, ob die Sonne scheint und der Himmel lacht oder ob es stürmt und schneit - die Hauptsache ist, dass du dir dein Lachen bewahrst. Denn ein mit Lachen angefüllter Tag ist ein guter Tag! Lachen ist gesund und hält Leib und Seele zusammen. Es kann sogar verjüngend wirken und überdies auch Schmerzen lindern - das ist wissenschaftlich belegt. Nutze daher jede Gelegenheit, um herzhaft zu lachen. Dies ist der einfachste und beste Weg für ein gesundes und frohes Leben!

Bestehende Gegensätze scheinen im Leben oft nur schwer miteinander vereinbar zu sein. Dabei kann aus dem Zusammenspiel von Kontrasten eine atemberaubende Schönheit entstehen. Reibe dich nicht an Gegensätzen, sondern erfreue dich an den vielen Möglichkeiten, ganz verschiedene Varianten und Kombinationen auszuprobieren. Nutze deinen Ideenreichtum, um in den Unterschieden Neues zu entdecken und Überraschendes zu gestalten! Eine andere Perspektive einzunehmen kann zuweilen sehr bereichernd sein.

Liebe und Freundschaft sind wie zarte Blumen, die beständig gehegt und gepflegt werden wollen. Selbst wenn sie nur für eine kurze Zeit vernachlässigt werden, lassen sie schnell traurig die Köpfe hängen. Werden sie gar zu lange nicht versorgt, gehen sie ein. Hege und pfelge deshalb die Menschen, die dir lieb und teuer sind und mit denen du freundschaftlich verbunden bist. Lass sie wissen, wie wichtig sie für dich sind, damit eure Beziehungen dauerhaft blühen. Den Pfelgeaufwand erhälst du mannigfaltig zurück.

Größtenteils liegen wir mitsamt unseren Gewohnheiten in einer kleinen Bucht des Lebens geschützt vor Anker. Der Raum mag klein und beengt sein, aber alles, was man braucht, ist vorhanden und hat seinen Platz. Aber wie wäre es, den Anker mal zu lichten, die Leinen los zu machen und sich hinaus auf das große weite Mee(h)r zu wagen? Trau dich gelegentlich aus deiner vertrauten Umgebung heraus, durchbrich die Gewohnheiten und wage einen beherzten Sprung ins kalte Wasser. Die Erfrischung wird atemberaubend sein!

Reflektionen über..." sind Texte von Inge Schöps und wurden in den vom Harenberg Verlag herausgegebenen Kalendern "Freude am Leben" veröffentlicht.

Die Komplexität des Lebens kann einem schon einmal den letzten Nerv rauben – alles ist so schnell, so laut und so vielschichtig. Wenn dir mal wieder der Kopf rauscht und du nervös bist, dann gönne deinem Geist einen Moment der Ruhe. Stell dir vor, du könntest wie eine Kamera in ein Bild hineinzoomen und den Rest drum herum einfach ausblenden. Erfreue dich solange an dem schönen Ausschnitt des Lebens, bis du innerlich wieder zur Ruhe kommst. Welch Wohltat!

In der Ruhe liegt die Kraft. Anstatt ein Projekt mit einem Tunnelblick angestrengt und verbissen zu verfolgen, ist eine Portion Gelassenheit oft genau das Richtige. Zum einen schützt sie dich davor, unüberlegt zu handeln und hilft dir dabei, nichts übers Knie zu brechen. Zum anderen spüren andere deine Verbissenheit, was selten geschätzt oder belohnt wird. Akzeptiere, dass manche Dinge ihre Zeit brauchen, um zu wachsen und zu gedeihen.

Das Leben kann so schnell sein. Oft dauern der perfekte Moment, das ideale Licht, die harmonische Stimmung nur Millesekunden, dann ist es schon wieder vorbei. Heiße jeden dieser kurzen Momente willkommen und bringe ihm deine Wertschätzung entgegen. Das kann der besonders schöne Lichteinfall der Sonne sein, das Lachen eines Kindes, das Rauschen der Blätter im Wind. Jeder noch so kurze Augenblick ist kostbar für dich! Er wird dir Glück, Kraft und neuen Mut schenken. Nutze ihn.

Freiheit im Leben – wer will das nicht! Aber was genau ist Freiheit? Für den Einen bedeutet Freiheit vielleicht der gut gefüllte Geldbeutel. Für den anderen, unendlich viel Zeit zu haben. Oder reisen zu können. Oder die eigene Meinung frei äußern zu können. Mach dir bewusst, dass du selbst definieren kannst, was Freiheit für dich bedeutet und schenke ihr in deinem Leben größtmöglichen Raum. Denn das ist die ultimative Freiheit – die Selbstbestimmung!

"Voir la vie en rose" sind nicht nur Worte eines Chansons, sondern stehen auch Pate für eine Lebenseinstellung! Setze gelegentlich ruhig die rosarote Brille auf und gehe mit einer positiven Stimmung und Einstellung durch den Tag. Erfreue dich an der Üppigkeit der Natur. Berausche dich an der Schönheit und am Reichtum des Lebens. Wohl wissend, dass das Leben auch Schattenseiten hat, lenke deinen Blick immer wieder auf die Sonnenseite des Daseins und schöpfe daraus neue Kraft und Mut.

Glück ist ein Zustand, den viele nur schwer erklären können. Wie lässt sich Glück beschreiben? Vielleicht am ehesten, indem man die Momente erkennt, in denen nichts zu fehlen scheint. Solch ein Gefühl kann nur in dir selbst entstehen, weil im Außen meist irgendetwas fehlt. Strebe nicht ständig nach mehr, sondern erfreue dich auch an dem, was du erreicht hast und wie es gerade ist. Erkenne diese kostbaren Augenblicke des Glücks. Anlässe gibt es genug. Mach dir bewusst, dass du alles, was du zum Glücklichsein brauchst, in dir selbst trägst.

Zu einem erfüllten und zufriedenen Leben gehören neue Impulse und der Mut, sich weiterzuentwickeln. Die Veränderung eines winzigen Details kann bereits eine große Wirkung nach sich ziehen. Befreie dich aus eingefahrenen Mustern und wirf die gewohnte Routine ab. Horche einmal bewusst in dich hinein und finde heraus, was dich interessiert und was du vielleicht gern ändern würdest. Sage dir selbst: "Ich nehme mir vor, eine neue Erfahrung zu machen." Nichts ist für dein Wohlbefinden so positiv wie ein entschlossener Schritt in Richtung Zukunft.

Zu zweit ist man weniger allein" - ob bei Regen oder Sonnenschein, in guten oder weniger guten Momenten, in leidenschaftlichen oder weniger leidenschaftlichen Augenblicken. In den allermeisten Situationen ist es angenehmer oder tröstlich, nicht allein zu sein: um sich mitzuteilen, die Schönheit des Augenblicks zu teilen, oder - wenn alles gut läuft - sogar das Leben miteinander zu verbringen. Schöne Momente werden noch intensiver, weniger gute weniger schlimm, wenn man sie zu zweit erlebt. Suche aktiv die Gesellschaft anderer Menschen und teile großzügig dein Leben mit Ihnen!

Unser Dasein ist schon seltsam: mal erscheinen einem die Tage zu kurz, es passiert zu viel und zu schnell, sodass man gar nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht. Dann wieder plätschert das Leben gleichförmig und unauffällig vor sich hin, was unspannend oder gar betrüblich sein kann. So ist das Leben, es ist, wie es ist. In welcher Lebensphase du dich auch befinden magst, kannst du dennoch immer wieder Freude finden, in jeder Situation! Schärfe deinen Blick für die  kleinen, aber doch so wichtigen Details, in denen so viel Freude steckt. Die Einzigartigkeit der Natur, die innere und äußere Schönheit der Menschen um dich herum, ein Lächeln, ein Blick. Erfreue dich immer wieder an den Augenblicken, mit denen du dir und anderen das Leben versüßen kannst.

Ängste und Sorgen - ob real berechtigt oder nicht- schleichen sich immer wieder in unsere Gedankenwelt ein. Lass dich in deinem täglichen Dasein nicht davon beherrschen. Gehe immer wieder dem Licht entgegen und versuche, dich bewusst auf die positiven Aspekter deiner Zukunft zu besinnen. Diese Zuversicht gibt dir die Kraft, die du brauchst, um deine Zukunft harmonisch und möglichst entspannt zu gestalten.

Es ist Lust und Last zugleich, dass das Leben so viele Möglichkeiten bietet. Lust, weil wir alles machen können. Last, weil wir uns manchmal in der Manngifaltigkeit der Möglichkeiten zu verlieren drohen. Suche dir deshalb ein paar klare Fixpunkte in deinem Leben aus, an denen du dich orientieren kannst. So kannst du dich ausprobieren, Erfahrungen sammeln und von bekannten Ufern entfernen, weißt aber dennoch immer, in welchen Hafen du einlaufen willst.

Das Leben ist ein stetiger, nicht immer ruhiger Fluss. Die einzige Beständigkeit, die es ganz gewiss gibt, ist der Wandel. Halte deshalb an nichts krampfhaft fest, sondern mache dich ein Stück weit unabhängig. Egal, was passiert, es geht auf jeden Fall immer weiter. Dieser Gedanke hat viel Tröstliches in sich und lässt dich auch so manch schattigen Tag gut überstehen.

Auch für schattige und dunkle Zeiten im Winter gibt es ein Rezep, das garantiert hilft, Herz und Seele zu erwärmen und zu erhellen: Humor! Jeder Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag. Versuche, auch in schwierigen Situationen und Lebenslagen immer die humorige Seite zu entdecken und dir selbst oder anderen mit einem Lachen oder Lächeln ein Stück Glück zu schenken.

In manchen Situationen haben wir vielleicht das Gefühl, in Treibsand zu stecken und ohne Halt wieder ein paar Schritte zurückzurutschen. Lass dich dennoch nicht beirren. Mit Durchhaltevermögen und geradem Blick nach vorn wirst du bald wieder festen Boden unter den Füßen haben. Aus schwierigen Situationen erfolgreich hervorzugehen, stattet dich mit gewachsenem Selbstwertgefühl aus, sodass du immer mutiger und zielstrebiger deinen Weg verfolgen wirst.

Das Leben verläuft nicht immer reibungslos - zuweilen kann es auch anstrengend sein. Achte deshalb besonders in turbulenten Zeiten auf dich. Gönne dir bewusst immer wieder eine kleine Auszeit, wenn es dir zu viel wird. Schalte auf "Sendepause" und tritt den Rückzug in die selbst gewählte Einsamkeit an - eine Viertelstunde, eine Stunde oder einen ganzen Tag. Genieße die Ruhe und Gelassenheit, die sich so langsam wieder in dir ausbreitet.

Immer mal wieder stehen wir vor einer Weggabelung und wissen nicht, ob wir nach rechts oder nach links gehen sollen. Meistens wägen wir dann die Pros und Kontras in unserem Kopf ab, um zu einer sinnvollen Entscheidung zu finden. Dabei hat sich dein Herz in manchen Situationen schon längst entschieden und weiß genau, wohin es will. Lass dieses warme, klare, aus deinem Herzen kommende Gefühl zu und folge ihm. Intuitiv entscheidest du dich auf schneller und besser.

Das landläufig verbreitete Motto "Zeit ist Geld" ist nicht immer ein guter Ratgeber. Mitunter ist es wichtig, sich genügend Zeit für etwas zu nehmen, ohne dass ichd das Ergebnis direkt in Heller und Pfennig darstellen lässt. Mach dir bewusst, wie kostbar deine Zeit ist. Verbringe sie mit Dingen, die dir wichtig sind. Versuche, so wenig Zeit wie möglich mit Angelegenheiten zu verschwenden, die vielleicht einträglich sein mögen, für dich aber ganz und gar unwichtig sind.

Wer kennt Sie nicht - die kleinen Ungerechtigkeiten des Lebens, über die wir uns beschweren, weil es leichter ist zu klagen, als offensiv dagegen vorzugehen. Dabei gibt es doch auch Unmengen schöner Ereignisse, die es wert sind, dass wir uns über sie freuen. Nutze jeden noch so kleinen Anlass und pflege die Fähigkeit, Freude aus vollem Herzen zu empfinden, und nimm all diese "glücklichen Momente" bewusst und achtsam war. Dadurch hebt sich automatisch deine Stimmung und dein tägliches Leben wird beschwingter und lebenswerter.

Oft erinnern wir uns nur an die großen Momente und die wirklich herausragenden Ereignisse in unserem Leben. Dabei gibt es Tag für Tag so viele kleine, kurze Momente des Glücks und der Schönheit, an denen du dich erfreuen kannst. Entwickle wieder einen Blick für die liebevollen Details und lerne, auch die Kleinigkeiten zu schätzen. Sowohl die Natur als auch von Menschen Geschaffenes bieten dir eine Fülle von Gelegenheiten. Nimm jede als Geschenk des Lebens wahr.

Gedanken bestimmen das Denken - das Denken bestimmt das Empfinden. Aber wer oder was bestimmt die Gedanken? Ganz einfach - du! Horche einmal in dich hinein und beobachte, welchen Gedankenmustern du immer wieder nachgehst und ob diese dir guttun. Versuche bewusst, deine Gedankenwelt in positive Bahnen zu lenken und diese ungeheure Kraft, die dein Wohlbefinden beeinflusst, zu nutzen. Genieße die Freiheit der daraus entstehenden Selbstbestimmung!

Urvertrauen in das Leben haben wir oder haben wir nicht - so lautet die gängige Meinung. Dabei kann jeder von uns zu jedem Zeitpunkt, unabhängig von seiner persönlichen Geschichte, damit beginnen, sein Urvertrauen zu stärken und sich im Leben verwurzelt zu fühlen. Vertraue dem Leben! Schlage bewusst Wurzeln und lass sie immer stärker werden. So können die Stürme des Lebens dich nicht mehr so leicht umhauen, sondern du bleibst fest und beharrlich einfach stehen.

Das Leben ist wie das Meer - mal tosen Stürme, die viel Sand aufwirbeln, sodass du nicht mehr klar sehen kannst und du deine Gelassenheit verlierst. Mal ist es windstill und nichts bewegt sich, sodass es einfach ist, Gleichmut zu bewahren. Was auch immer an der Oberfläche passiert - tief in dir herrscht wie auf dem Meeresbodes stets Ruhe und Frieden, Klarheit und Transparenz. Wann immer die Wogen des Lebens über deinem Kopf zusammenschlagen, tauche ab in dein Innerstes und sammle dort Ruhe und Kraft, um wieder gestärkt und voller Gleichmut aufzutauchen.

Unabhängig von deiner persönlichen Lebenssituation bist du ein einzigartiger Mensch. Du zeichnest dich durch deine persönlichen Stärken und Schwächen, Talente und Qualitäten aus. Diese solltest du dir stets bewusst machen und erkennen, was alles in dir steckt. Nutze deine Begabungen und mache das Beste aus ihnen - der Himmel ist die Grenze!

Das Leben ist voller unbegrenzter Möglichkeiten. Auch wenn wir mitunter das Gefühl haben, dass unser Leben in vorgeschriebenen Bahnen verläuft, so haben wir doch immer die Wahl, diese Bahnen zu verlassen. Sei dir dieser unendlichen Freiheit bewusst und nimm dein Leben in die Hand. Gestalte es nach deinen Vorstellungen und lebe deine Träume - auch wenn diese vielleicht manchmal schwierig erscheint. Nur so kannst du sicher sein, genau so zu leben, wie du es dir wünschst.

Viele Menschen scheuen aus Angst vor der Gefahr, eventuell Fehler zu begehen, das Neue. Lass dich von dieser Angst nicht zurückhalten! Nur wer Neues ausprobiert, hat die Möglichkeit zu lernen, selbst wenn das erste Ergebnis vielleicht noch nicht perfekt ist. Mit jeder neuen Erfahrung wirst du reicher an Fähigkeiten und Wissen. Warum solltest du auf diesen Reichtum verzichten? Vertraue dir selbst und traue dich!

Ruhe ist mittlerweile ein wahrer Luxus, der in unserer stetig lärmenden Welt rar geworden ist. Schenke dir diesen Luxus! Suche dir ein stilles Fleckchen Erde und lausche natürlichen Geräuschen wie dem Plätschern eines Bachs, dem Rauschen des Meers oder dem Vorgelgezwitscher oder einfach nur der absoluten Stille. Genieße bewusst diesen Moment voller Ruhe, des Innehaltens und der inneren Einkehr.

Viele Menschen haben viele Meinungen, die nicht unbedingt mit deiner eigenen Meinung übereinstimmen müssen. Aber wer außer dir sollte abschließend beurteilen, was richtig oder falsch für dich ist? So wohlwollend andere Menschen dir auch zugetan sein mögen, wäge sorgfältig ab, welcher Weg der richtige für dich ist. Bist du von deinem Weg überzeugt, dann gehe ihn, auch wenn sich Widerstände auftun. Mit dieser Überzeugung findest du innere Ruhe und Frieden mit dir selbst.

Jeden Tag eine gute Tat - (nicht nur) eine alte Pfadfinder-Weisheit, die noch immer ihre Berechtigung hat. Versuche, den Menschen in deiner Umgebung hin und wieder eine kleine Freude zu machen - verschenke ein Lächeln, ein nettes Wort, ein Kompliment - insbesondere dann, wenn dein Gegenüber vielleicht überhaupt nicht damit rechnet. Die Freude und positive Energie, die du gibst, bekommst du doppelt und dreifach zurück.

Zahlreiche Kulturen veehren die Sonne als Lebensspenderin. Durch unterschiedliche Rituale werden Ehrfurcht vor der Sonne, tiefe Demut vor der Natur und vor allem Dankbarkeit ausgedrückt. Sei auch du dankbar, insbesondere dafür, jeden Tag aufs Neue erleben zu dürfen. Entwickele ein Ritual, mit dem du ganz persönlich deine Dankbarkeit ausdrücken möchtest, und starte damit bewusst in jeden neuen Tag - auf dass er ein großer Tag in deinem Leben wird!

Reflektionen über..." sind Texte von Inge Schöps und wurden in den vom Harenberg Verlag herausgegebenen Kalendern "Freude am Leben" veröffentlicht.

Angst zu haben, ist ein vollkommen natürliches Gefühl und in vielen Situationen hilfreich, wenn tatsächlich Gefahr droht. Mitunter aber wirkt Angst hemmend und hält uns davon ab, genau das zu tun, was wir eigentlich wollen. Befasse dich mit deiner Angst und lasse sie zu, ohne dich dabei von ihr leiten oder von deinen Wünschen abhalten zu lassen. Eigene Ängste zu überwinden, stärkt dein Selbstbewusstsein ungemein und lässt dich gefestigt und voller positiven Stolzes durchs Leben gehen.

Nicht jede Situation können wir aktiv beeinflussen. Manchmal schließt sich gänzlich ungewollt eine Tür und wir verlieren etwas, das wir gerne in unserem Leben behalten hätten. So traurig oder schade dies für den Moment auch sein mag, so sicher ist es, dass sich irgendwo eine neue Tür öffnet. Suche bewusst nach diesen Türen und öffne sie frohen Mutes und neugierig wie ein Entdecker. So bleibt dein Leben spannend und du kannst dich immer weiter entwickeln.

"Manchmal steht ein Vorhaben wie eine Bergwand vor uns und wir haben den Eindruck, die vielen Hindernisse niemals überwinden zu können. Nimm es sportlich und gehe vor wie ein Bergsteiger. Langsam und bedächtig mit der nötigen Ausstattung und einer gewissen Planung, die den Weg in Etappen aufteilt. So kannst du die Hindernisse, die sich dir unter Umständen in den Weg stellen, mit allen zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln eins nach dem anderen überwinden und den Gipfel erreichen!"